Sie sind hier

Neuenburg

Früherer Direktor freigesprochen

Jean-Jaques Wenger, der ehemalige Direktor der Schifffahrtsgesellschaft des Neuenburger- und Murtensees (LNM), wurde beschuldigt sich untrechtmässig bereichert zu haben. Wie sich herausstellte war das nicht die ganze Wahrheit. Das Bezirksgericht Boudry sprach ihn deshalb frei.

Symbolbild: Pixabay

Wenger hatte sich am Montag vor dem Bezirksgericht wegen betrügerischer Nutzung eines Computers und wegen ungetreuer Geschäftsführung verantworten müssen. Der ehemalige Direktor der Schifffahrtsgesellschaft soll ohne Zustimmung des Verwaltungsrates Gehaltsvorschüsse in der Höhe von 10'000 und 6000 Franken bezogen haben. Die Beträge zahlte Wenger später zurück.

Die Neuenburger Staatsanwaltschaft beantragte trotzdem eine Geldstrafe in der Höhe von 45 Tagen zu 100 Franken, bedingt auf zwei Jahre. Das Gericht sprach den Angeklagten hingegen frei.

Der LNM-Direktor habe Recht auf Gehaltsvorbezüge gehabt. Diese seien Bestandteil seines Arbeitsvertrages gewesen, sagte Gerichtspräsidentin Nathalie Kocherhans. sda

Nachrichten zu Seeland »