Sie sind hier

EHC Biel

Bieler legen gegen Ambri-Piotta vor

Der EHC Biel gewinnt den ersten Match der Playoff-Viertelfinal-Serie gegen den HC Ambri-Piotta 3:1. In der ausverkauften Tissot Arena lassen die Bieler einzig die Effizienz vermissen.

Der EHC Biel im Einsatz.

vor dem Spiel: 

nach dem Spiel: 

Ausführlicher Bericht im BT vom Montag

Biel - Ambri-Piotta 3:1 (2:0, 0:0, 1:1)

Tissot Arena. – 6521 Zuschauer (ausverkauft). – SR Kaukokari, Stricker; Altmann, Kaderli.

Tore: 7:12 Diem (Moser, Rajala) 1:0. 16:06 Fuchs (Earl, Sataric) 2:0. 59:45 Fischer (Kubalik, Zwerger) 2:1. 59:55 Künzle (Forster/ins leere Tor). 

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Biel. 4mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. 

Biel: Hiller; Kreis, Salmela; Fey, Forster; Moser, Maurer; Sataric; Pedretti, Pouliot, Rajala; Riat, Diem, Künzle; Brunner, Fuchs, Earl; Schmutz, Neuenschwander, Hügli; Tschantré.

Ambri-Piotta: Conz; Fischer, Guerra; Plastino, Ngoy; Fora, Jelovac; Dotti; Trisconi, Kostner, Bianchi; D’Agostini, Novotny, Hofer; Zwerger, Müller, Kubalik; Incir, Goi, Lauper; Rohrbach. 

Bemerkungen: Biel ohne Egli (verletzt), Kärki, Lüthi und Petschenig (alle überzählig). Ambri-Piotta ohne Kienzle, Lerg, Moor, Piana (alle verletzt), Kneubuehler, Mazzolini und Tosques (alle überzählig). 25. Lattenschuss Rajala. 41. Pfostenschuss Pouliot. 58:03 Timeout Ambri-Piotta. Ambri-Piotta von 58:12 bis 59:55 ohne Torhüter. 

Kommentare

powerplay

Gratulation! Hiller in Hochform und nur ein einziger Bieler auf der Strafbank - so kann’s weitergehen!


Nachrichten zu Aktuell »